Charles Eisenstein über Gewalt und Change

Kennt Ihr Charles Eisenstein? Ein Philosoph mit klarer Vision von einer friedlichen Welt.

Wenn Ihr dieses Video von Charles anschaut – versucht mal zu hören, wie viel von dem was er sagt, „GfK“ ist. Und Ihr werdet die tiefen Grundprinzipien der Gewaltfreien Kommunikation in (beinahe) jedem Wort wiederfinden.

Er umschreibt die Haltung der GfK: „Du bist ok, ich bin ok“ – auch wenn es um Menschen geht, denen wir kritisch gegenüber stehen. Beispielsweise Links- oder Rechtsradikalen, Donald Trump, Kriminellen. Es geht ihm um wahre Empathie, um Bedürfnisse und um das Entstehen von Strategien, die lebensdienlicher sind als viele, die wir Menschen zur Zeit verwenden.

Was mir gefällt sind seine vielen Zitate und Denkweisen, die ich auch von anderen spirituellen Lehrern gehört habe. Beispielsweise von Eckhart Tolle:

Wir erschaffen, was wir bekämpfen. Im Kampf gegen den Terror erzeugen wir Terror. Im Kampf gegen Gewalt erzeugen wir noch mehr Gewalt.

Und: „Wir in unserer Gesellschaft bekämpfen die Symptome – selten die Ursachen“.

Ich mag die Weisheit und Hartnäckigkeit von diesem Mann.

Advertisements

Autor: Martin

Veganer Weltverbesserer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s